Der Phönix-Freundeskreis (Die Seiten werden gerade aktualisiert!)

Von der verwirrenden Vielfalt zur Einheit und geistigen Freiheit



PsiLinks Bannerexchange

Unüberschaubar ist die Vielfalt der "Eso-Szene" und in diesem Banner finden Sie nur eine kleine Auswahl davon.

Der wandernde Taoist Wir sind Mitglied im weltweiten Webring der Wandernden Taoisten. Sie finden dort deutsche, aber auch englische Web-Seiten rund um Taoismus, aber auch einen Chatroom. Sprechen Sie englisch? Versuchen Sie doch Ihr Glück - Ihr Tao. Wir freuen uns, dass Ihr Tao Sie zu uns geführt hat. Stöbern Sie ruhig in unseren Seiten. Kehren Sie auch später wieder mal bei uns ein!


Keine Angst vor Esoterik

Nicht grundlos wiederholen wir: "Keine Angst vor Esoterik!". Was ist Esoterik, warum Esoterik, was ist das Erwachen? Diese und weitere Fragen drängen sich vielleicht einem unbefangenen Betrachter auf. In diesem Text geben wir einen Überblick über Themen und Fachgebiete der Esoterik und Hinweise zur eigenen Suche nach dem Erwachen und dem Sinn des Lebens. Finden Sie, gehen Sie Ihren eigenen Geistigen Weg!

Tchan ist ein solcher Weg. Er ist die sino-tibetanische Urform des Zen, die auf den esoterischen Prinzipien der Tradition des Tao beruht. Tchan basiert auf dem Prinzip der Freiheit. Wir ziehen diesen taoistischen Weg der Selbstentfaltung und -verwirklichung dem der geistigen Beeinflussung vor.

Es gibt viele Geistige Wege und manche davon sind gut. Aber nicht jeder Weg taugt für jeden Menschen, deswegen sagen wir: Tchan ist ein Weg - und viele Wege führen zum Ziel. Tchan ist ein guter, kurzer - zuweilen auch steiler und sehr steiniger - Weg. Sie haben Bedenken? Nun, Sie können auch so von Tchan profitieren. Selbst wenn Sie nur in unseren Internet-Seiten stöbern, die Geistigen Strömungen in sich aufnehmen oder die angebotenen Übungen praktizieren, so wachsen auch diese Samen und tragen eines Tages positive Früchte. Wann? Das können wir nicht mit Gewissheit sagen, denn:

Die Zeit ist Eins und Ewig, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft koexistieren,
nur unser Bewußtsein verschiebt sich!

Insofern überlassen wir das Aufgehen Ihrer Gedanken, das Reifen zum Erwachen, einfach Ihrem Schicksal - oder, wie wir sagen, dem Tao.

Wenn Sie uns fragen, welcher Weg denn nun der richtige für Sie sei, dann bleiben wir Ihnen diese Antwort schuldig. Nur Sie selbst können über Ihren eigenen Weg bestimmen! Eines jedoch haben geistige Wege gemeinsam, die zum Licht führen: Sie führen zum Bewußtwerden des eigenen Seins, zur Freiheit und zur Unabhängigkeit des Geistes und nicht in Abhängigkeit - weder in die des Geistes noch in eine finanzielle...


Der Melchizedek Orden

Melchizedek und das Christentum

Melchizedek war nach den Aufzeichnungen der Bibel Priesterkönig in Jerusalem (vgl. Hebräer 7, 1 - 3). Er regierte nahezu 2.000 Jahre vor Christi Geburt als "König von Salem" im Gelobten Land als "Priester Gottes, des Höchsten" (1. Moses 14, 17 - 20). Zwischen ihm und Abraham, so wird berichtet, sei es zu einer Begegnung gekommen.

Auch die Templer wissen um Melchizedek. In ältester Zeit war er Hüter einer kostbaren Schale, die von Luzifer, dem gefallenen Engel herrühre und die in späterer Zeit der Heilige Gral genannt wurde.

Ein sehr prominenter Vertreter des Melchizedek-Bewußtseins war Jesus Christus. In seiner Christenlehre nennt er die Konsequenz, die aus der Umsetzung des Melchizedek-Bewußtseins in unser praktisches Erdenleben resultiert:

"Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst"

Die Menschen des Melchizedek-Ordens haben sich vor Jahrtausenden zusammengefunden in dem Bestreben, die kosmische Sichtweise zu bewahren - vor allem aber: Selbst danach zu leben! Vertreter dieser geistigen Richtung sind die Urväter von CHA'AN, die sich vor Urzeiten mit den Taoisten zusammengetan haben. Daher rechnen wir auch Tchan u.a. dem Melchizedek Orden zu.

Bekannt wurde diese geistige Schule in Europa vor allem durch deren japanische Ausprägung, das Zen. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die mündliche Überlieferung von CHA'AN durch einen Franzosen nach Europa gebracht und erstmals schriftlich niedergelegt. Im deutschen Sprachraum wurde die Tradition "Tchan - Die Philosophie und die Technik des Tao" in Form eines Fernkurses gepflegt. Diese Form der Weitervermittlung stellt jedoch hohe Anforderungen an die eigene innere Ausdauer und Disziplin. Daher haben bisher nur wenige Menschen diesen Weg beschritten.

Eine weitere Strömung des Melchizedek Bewusstseins findet sich in der amerikanischen "Flower of Life" Bewegung wieder, die Anfang der neunziger Jahre von Drunvalo Melchizedek gegründet wurde. In seinen Workshops wurden die wahre Historie der Menschheit, mehr als verblüffende Fakten zu dan alten Hochkulturen, der Zusammenhang mit unserer Geschichte und den Ausserirdischen, die Geheimnisse der "Heiligen Geometrie" sowie die Merkabameditation gelehrt. Leider hat Drunvalo die Unterrichtung der "Flower of Life" Workshops an eine andere Instutition abgegeben. Heute lehrt er den "Living in the Heart" Workshop. Mittlerweile ist die "Flower of Life" Bewegung weltweit verbreitet.


Ashtar Sheran und der Santinerkreis

Ashtar Sheran ist nach den Aussagen verschiedener Medien und Internetseiten der Kommandant einer außerirdischen Raumschiffflotte, die den Auftrag hat, über die Entwicklung der Menschheit zu wachen. Auftraggeber soll das so genannte "Galaktische Kommando" sein, dem angeblich alle außerirdischen, raumfahrenden Rassen unterstellt sind. Gibt man Ashtar Sheran als Suchbegriff in eine Suchmaschine ein, finden sich zahlreiche Seiten zu diesem Thema. Der geschätzte Leser möge sich selber ein Bild vom Phänomen Ashtar Sheran machen.

Man kann darüber denken, was man will; Fakt ist jedoch, dass unsere gute alte Mutter Erde schon vor Jahrtausenden von außerirdischen Raumfahrern besucht wurde und auch heute noch wird. Die Beweislast, angefangen von den sumerischen Keilschrifttafeln, bis hin zu den Legenden der Dogon, einem afrikanischen Stamm, der seit 700 Jahren detaillierte Informationen über unser Nachbarsystem Sirius hat, ist erdrückend. Gerade die Dogon besitzen ein Wissen, dass erst in den letzten 20 Jahren von der modernen Astronomie bestätigt wurde. Woher sie das haben? Von den "Göttern, die vom Himmel kamen".

Zudem ist die Anzahl der echten UFO-Sichtungen in den letzten sechzig Jahren so rapide angestiegen, dass es keinen anderen Schuss gibt: SIE SIND DA! Und die Zeugen sind keine esoterischen Spinner, sondern Astronauten, Militärs, Fluglotsen und zivile und militärische Piloten.

Das Internet birgt irrsinnige Datenmengen zu diesem Thema, jeder Interessierte kann sich über UFOs und Außerirdische im WWW informieren.


Interessante Artikel vom Phönix-Freundeskreis

Wir Phönix-Freunde vermitteln geistige Freiheit und Unabhängigkeit im Sinne von Tchan. Der Vogel PHÖNIX gilt als Symbol der Unsterblichkeit. Wir haben ihn auf unser Panier gesetzt, weil er auch unseren Bestrebungen der Bewußtseinserweiterung und geistigen Alchemie zu entsprechen scheint.


Unsere Gesundheitsecke

Die Gesundheitsecke der Esoterik erinnert uns an die Einheit von Körper und Seele mit dem Geist. Je bewußter uns diese Tatsache wird, desto mehr widmen wir unsere Aufmerksamkeit allen Komponenten unseres Wesens. Mehr Wohlbefinden, vom Streß zu Entspannung und Gesundheit sind nur einige der angesprochenen Themen, die wir Ihnen in verschiedenen Merkblättern präsentieren.


Wir wünschen Ihnen viel Licht und Erkenntnis auf Ihrem Geistigen Weg und die Harmonisierung all Ihrer Lebensumstände! Mögen die Lichten Kräfte des Universums mit uns allen und in uns allen sein!

 

Eine letzte Bemerkung:

Die auf diesen Seiten vorgestellten Übungen stellen keine Psycho- oder andere Art von Therapie dar und können und wollen solche auch nicht ersetzen. Sollten Sie unter psychischen oder physischen Störungen, egal welcher Art leiden, bitten wir Sie höflichst, zuerst Ihren Arzt aufzusuchen und sich von ihm beraten zu lassen, ob unsere Übungen für Sie geeignet sind, oder nicht. Denn wir können für Ihre aktuelle gesundheitliche und psychische Verfassung und die möglichen Folgen durch die Übungen leider keinerlei Verantwortung übernehmen.

Sollten Sie tatsächlich unter psychischen oder physischen Beschwerden leiden, raten wir Ihnen dringend, diese zuerst auszutherapieren, bevor Sie sich auf einen, wie auch immer gearteten, geistigen Weg begeben. Sehr hilfreich hat sich in solchen Fällen auch das Autogene Training erwiesen, dass Sie an jeder Volkshochschule oder bei Ihrem Therapeuten erlernen können.


 

Zum Seitenanfang Zur Startseite

© Phönix-Freundeskreis 2017
Wir danken Lima-city.de für den kostenlosen Speicherplatz!